HRWir lieben Gleichberechtigung! Nur noch

VIVA LA GENDER

 

Sind Frauen und Männer nicht längst gleichberechtigt? Wie wirken sich Klasse und Geschlecht auf das soziale Fortkommen aus? Was ist gleichberechtigte Partnerschaft? Müssen Frauen sich finanziell stärker absichern als Männer?

Allen diesen Fragen und noch sehr vielen mehr widmen sich die Aktionswochen VIVA LA GENDER an der Hochschule Ruhr West. Geplant sind unterschiedlichste Formate, von Panel-Diskussionen, Lesungen und Autor:innengesprächen bis hin zu Workshops und Filmvorführungen rund um das Thema Frauen* in Wissenschaft und Gesellschaft. 

Außerdem wird der Campus zur Ausstellungsfläche: Mit Video- und Toninstallationen sowie großen Schaubildern werden Zahlen, Daten und Fakten rund um das Thema Gleichstellung und Diversität transportiert.

Wir laden nicht nur die Studierenden und Beschäftigten der Hochschule, sondern auch interessierte Bürgerinnen und Bürger ein, den Campus in Mülheim oder Bottrop im Aktionszeitraum zu besuchen und an einer der zahlreichen Veranstaltungen teilzunehmen.

Die Events in Mülheim und Bottrop

  • Mülheim
  • Bottrop
Image
15.10.2022 20:00 Uhr

Konzert - Sarah Lesch

Sarah Lesch (*1986) gehört mit ihren nun fünf Alben und zahlreichen Auszeichnungen zu den wichtigsten Protagonist:innen der neuen deutschen Liedermacherszene. Ihre lyrischen und feinsinnigen Songs behandeln das Große im Kleinen und beobachten den Alltag und die Welt aus einer Perspektive, die immer nah am Geschehen ist und sich nicht scheut auch bei den unbequemen Themen genau hinzuschauen. Das Besondere: Keine Selbsterhöhung, keine Moralisierung, sondern ein Sprechen von Mensch zu Mensch. Selten werden die gesellschaftspolitischen Themen unserer Tage so umfassend auf den Punkt gebracht wie in ihren Texten.
  • by Sarah Lesch
  • Ringlokschuppen | Am Schloß Broich 38 | Mülheim
Image
17.10.2022 | 18:00 Uhr

Keynote: Das Geschlecht zwischen den Ohren

Anastasia Biefang lebt 40 Jahre mit dem Geschlecht, das ihr bei der Geburt zugewiesen wird: als Mann. 2015 outet sie sich als Frau und kann endlich leben, wie und wer sie ist. In ihrer Keynote berichtet sie davon, wie es war die erste transgender Kommandeurin der Bundeswehr zu sein, wie es ihr heute geht und welchen Rat sie für Betroffene hat.
Image
18.10.2022 | 11:00 Uhr

Speeddating - was ihr schon immer wissen wolltet!

Bei diesem Speeddating der besonderen Art stellen lokale Unternehmerinnen sich und ihr Business vor und beantworten Fragen. Ideal, um sich zu vernetzen und von erfolgreichen Gründerinnen zu lernen. Mit dabei sind:
Kathrin Strehlau - Teamelement🔗
Lena Welter - HaWe🔗
Stefanie Jabs - lecker werden🔗
Sabina Feldmann - Raw Cakes Seelengoldt 🔗
Image
18.10.2022 | 19:00 Uhr

Filmscreening und Gespräch

Viele Frauen* haben ein mulmiges Gefühl wenn sie nachts im Dunkeln und alleine den Weg nach Hause oder an ihren Zielort antreten müssen. In Istanbul wurde dafür eine kreative Lösung gefunden: Frauen* rufen sich gegenseitig per Videotelefonie an, um sich sicherer zu fühlen.
Sila Bayazit hat diese Erfahrungen in einem Film verarbeitet: The Breathable Insecurity of Walking Alone in the Night as a Woman in İstanbul ist ihr erster Dokumentarfilm, der die nächtlichen Geschichten dreier verschiedener Frauen verfolgt und zeigt, wie ihre verkörperte Angst vor der Nacht ihr Leben prägt. Sie ist zur Filmvorführung anwesend und steht anschließend für ein Gespräch zur Verfügung.
Image
18.10.2022 | 20:30 Uhr

Kinoabend - freie Filmwahl

Licht aus, Beamer an und Film ab! Wir zeigen in vier Hörsälen vier verschiedene Filme zum Thema Gleichstellung im weitesten Sinne, von Dokumentation bis Blockbuster ist alles dabei:
Die Unbeugsamen
Picture a Scientist
Hidden Figures
Yes She Can
Also kommt vorbei und genießt Euer Popcorn im Hörsaal-Kino. Die Anmeldung erfolgt für den Abend, vor Ort könnt Ihr Euch dann für einen Film entscheiden.
Image
19. & 21.10.2022 | 12:00 - 16:00 Uhr

DiSensity: Mit virtuellen Welten zu mehr Diversity-Verständnis

TW: sexualisierte Gewalt
Mit Hilfe einer Virtual Reality Brille bewegen sich Besucher:innen durch ein virtuelles Museum mit verschiedenen Exponaten und Interaktionsmöglichkeiten. Filme, Bilder, Höreindrücke, Quizzes, ein virtueller Garten uvm. bringen den Besucher:innen Themen wie sexualisierte Gewalt und Diskriminierung näher – viel intensiver als ein „offline“ Museum.
Image
19.10.2022 | 18:00 Uhr

Vortrag - Finanzmanagement und Altersvorsorge mit kleinen Beträgen

Auf Basis ihres Buches "Selbst investiert die Frau" erläutert die Autorin und Privatinvestorin Christiane von Hardenberg in ihrem Vortrag, wie Frauen schon früh und in kleinen Schritten damit beginnen können, ihre finanzielle Unabhängigkeit zu sichern.

Die Veranstaltung läuft im Studium Generale unter dem Titel: Wo Frauen zufriedener sind, weil sie sich nicht zufriedengeben müssen.
Image
21.10.2022 | 10:00 Uhr

Workshop - Kommunikation und Selbstpräsentation

In diesem Workshop lernen die Teilnehmenden von Kommunikationstrainer und Seminarschauspiel-Profi Roberto Isberner, wie sie schon mit kleinen Veränderungen in ihrer Kommunikation große Wirkungen erzielen können.
Da die Plätze begrenzt sind, bitten wir um vorherige Anmeldung.
Image
21.10.2022 | 18:00 Uhr

Podiumsgespräch - Klasse und Geschlecht

Bildungsaufsteiger:innen stehen oft vor besonderen Herausforderungen. Welchen Einfluss hat (zusätzlich) das Geschlecht auf die soziale und gesellschaftliche Situation und Position? Darüber diskutieren in einem Podiumsgespräch die Autorin und Journalistin Mareice Kaiser, die Musikerin und Feministin Malonda, Lisa Dziobaka von ArbeiterKind und Professor Felix Meckmann von der Hochschule Ruhr West.
Moderiert wird das Gespräch von Miedya Mahmod.
Image
22.10.2022 | 19:00 Uhr

Alexandra Zykunov und Nils Pickert im Gespräch mit Anne Dittmann

Wie gleichberechtigt lebt es sich heutzutage in Deutschland und wie gelingt eine gleichberechtigte Partnerschaft, auch für Eltern? Darüber sprechen Bestseller-Autorin Alexandra Zykunov ("Wir sind doch alle längst gleichberechtigt") und Pink-Stinks-Journalist Nils Pickert ("Lebenskomplizinnen") mit Anne Dittmann.
Image
23.10.2022 | 11:00 Uhr

Lesung - "Wir sind doch alle längst gleichberechtigt!"

"Deine Oma hat das schließlich auch allein geschafft!" "Vermisst du dein Kind nicht, wenn du am Wochenende weg bist." "Viele Frauen wollen doch eigentlich gar keine Karriere machen." Diese und andere Bullshitsätze pariert die SPIEGEL-Bestsellerautorin Alexandra Zykunov in ihrem Buch "Wir sind doch alle längst gleichberechtigt! 25 Bullshitsätze und wie wir sie endlich zerlegen". Messerscharf analysiert Zykunov die Ungerechtigkeiten, Unwahrheiten und die Ungleichheit zwischen Frauen und Männern und liefert Argumente und Punchlines, damit Frau für die nächste Familienfeier munitioniert ist.
Image
23.10.2022 | 17:00 Uhr

Singalong

Benjamin Archippe Ombang und Jennifer Hans laden zu einem Spaziergang mit Gesang ein und wer mag, darf gern mitsingen. Es geht los am Campus in Mülheim und im Schlosshof von Schloss Broich kann der Abend dann ausklingen.
Image
17.10.2022 - 23.10.2022 | 09:00 - 20:00 Uhr

Ausstellung - Was ich anhatte!

TW: sexualisierte Gewalt
Eine Frau wird nicht vergewaltigt, weil sie einen Minirock trägt.

Diese Wanderausstellung macht die Erfahrungen von Menschen, die sexualisierte Gewalt erlebt haben, anonym öffentlich. Kein voyeuristischer Blick auf die Tat, sondern eine vielschichtige Installation persönlicher Kleidungsstücke und Aussagen entschlossener Frauen.
Image
24.10.2022 | 12:00 Uhr

Female Financial Empowerment – Schritte zur finanziellen Unabhängigkeit

Birgit Happel sensibilisiert in diesem Workshop insbesondere Frauen, sich für ihre Erwerbs- und Finanzbiografie einzusetzen: Vom 1x1 der Finanz- und Vermögensplanung bis zur Prävention von Altersarmut.
Weil die Anzahl der Plätze begrenzt ist, wird um Anmeldung gebeten.
Image
24.10.2022 | 19:00 Uhr

"Fürchte Dich nicht" - Die Geschichte einer transidenten Pfarrerin

Elke Spörkel war als "Herr Pfarrer" über 30 Jahre in einer kleinen Gemeinde am Niederrhein tätig, bevor sie sich als "trans" outete. Nicht überall fiel ihre Entscheidung auf Akzeptanz. Die Geschichte ihres Outings wurde in einem Dokumentarfilm von Studierenden der Filmakademie Baden-Württemberg festgehalten. Im Jahr 2020 wurde der Film in gekürzter Fassung mehrfach vom WDR im Fernsehen ausgestrahlt. Wir freuen uns den Film in Originallänge von 64 Minuten zu zeigen und anschließend mit der Protagonistin Elke Spörkel ein Gespräch zu führen.
Image
25. & 26.10.2022 | 12:00 - 16:00 Uhr

DiSensity: Mit virtuellen Welten zu mehr Diversity-Verständnis

TW: sexualisierte Gewalt
Mit Hilfe einer Virtual Reality Brille bewegen sich Besucher:innen durch ein virtuelles Museum mit verschiedenen Exponaten und Interaktionsmöglichkeiten. Filme, Bilder, Höreindrücke, Quizzes, ein virtueller Garten uvm. bringen den Besucher:innen Themen wie sexualisierte Gewalt und Diskriminierung näher – viel intensiver als ein „offline“ Museum.
Image
25.10.2022 | 10:00 Uhr

(K)Ein Thema: Sexualisierte Gewalt und Diskriminierung an Hochschulen - Ein Frühstück

Fast Zwei-Drittel aller Frauen in Deutschland haben seit ihrem 15. Lebensjahr irgendeine Form von sexueller Belästigung erlebt. Auch Hochschulen sind aufgrund ihrer hierarchischen Struktur nicht von dem Phänomen der sexuellen Belästigung ausgenommen. Was können wir dagegen tun? Wo stehen wir und wo soll es hin gehen? Und wie ist denn der aktuelle Stand der Implementierung von systematischen und nachhaltigen Maßnahmen? Dazu liefert Dr. Lisa Mense bei einem gemeinsamen Frühstück Input und lädt zur anschließenden Diskussion ein.
Image
25.10.2022 | 18:30 Uhr

#howshedidit FemaleFounders

Erfolgreiche Gründerinnen gewähren in dieser Talkreihe Einblick in ihren unternehmerischen Weg: Wie sind sie dahin gekommen, wo sie jetzt sind? Ein ideales Event für alle, die sich mit gleichgesinnten Gründerinnen im Ruhrgebiet vernetzen wollen.

Janna Prager - ImpactHub Ruhr🔗
Sabina Feldmann - Raw Cakes Seelengoldt🔗
Image
26.10.2022 | 18:00 Uhr

Männermonotonie - und was Männer dagegen tun können

Männerforscher Christoph May spricht in seinem Vortrag über Männerbünde, Männerfantasien und Kritische Männlichkeit. Welche Privilegien genießen Männer nur deshalb, weil sie männlich sind? Wieso ist strukturelle Ungleichheit in Politik, Wirtschaft, Kultur und Medien für Männer oft ein blinder Fleck? Und sollten wir statt Frauenquoten nicht besser Männerlimits festlegen, damit sich Männer endlich angesprochen fühlen? Der Vortrag richtet sich an alle Geschlechter, soll aber vor allem auch ein Angebot an Männer und männlich gelesene Personen sein.
Image
27.10.2022 | 10:00 Uhr

Workshop - Kommunikation und Selbstpräsentation: größere Wirkung erzielen

In diesem Workshop lernen die Teilnehmenden von Kommunikationstrainer und Seminarschauspiel-Profi Roberto Isberner, wie sie schon mit kleinen Veränderungen in ihrer Kommunikation große Wirkungen erzielen können.
Da die Plätze begrenzt sind, bitten wir um vorherige Anmeldung.
Image
27.10.2022 | 19:30 Uhr

Lesung - Karosh Taha "Im Bauch der Königin"

Karosh Taha liest aus ihrem neuen Buch "Im Bauch der Königin". Es handelt von der jungen Amal, die den gesellschaftlichen Anforderungen an ein Mädchen nicht gerecht wird:

Als junges Mädchen tut Amal etwas Unerhörtes: Sie verprügelt ihren Mitschüler Younes. Ihr Vater verteidigt ihr Verhalten und ermuntert sie, sich in der Welt zu behaupten. Trotzdem wird Amal fortan von allen gemieden. Und dann verlässt der Vater die Familie. Zuflucht findet Amal ausgerechnet bei Younes und seiner Mutter Shahira, die ebenfalls Außenseiter sind. Als sich die Situation Jahre später zuspitzt und der Streit mit der Clique um Raffiq eskaliert, flieht Amal nach Kurdistan und begibt sich auf die Suche nach ihrem Vater.
Image
28.10.22 | 11:30

Mein Körper. Meine Entscheidung?
§218 - ein Workshop

Im Rahmen eines interaktiven Workshops wird sich Nicola Völckel mit den Teilnehmenden das Thema Schwangerschaftsabbruch und den Paragraphen 218 StGB näher anschauen. Völckel liefert einen Einblick in die Geschichte des § 218 StGB und wird dabei über die aktuelle Situation im bundesweiten und internationalen Raum umfassend informieren. Darüber hinaus zeigt sie auf, wie der Ablauf einer Beratung aussehen kann.
Da auch hier die Plätze begrenzt sind, bitten wir um vorherige Anmeldung.
Image
28.10.2022 | 18:00 Uhr

Science Slam

Komplexe Forschung in verständliche Sprache verpacken und in wenigen Minuten einem Haufen Leute erklären, die keine Ahnung davon haben - willkommen im Science Slam! Die Bühne steht allen Frauen* offen, die Lust haben in wenigen Minuten ihre wissenschaftliche Arbeit vorzustellen. Über die Gewinnerin entscheidet das Publikum zusammen mit einer Jury aus fünf hochkarätigen Wissenschaftlerinnen:

Maximiliane Brand - Koordinatorin Gender Studies und Gender Lab am Marie Jahoda Center for International Gender Studies der Ruhr-Universität Bochum
Dr. Johanna Börsting - LfbA Institut Informatik, Hochschule Ruhr West
Professorin Anke Hinney - Prodekanin für wissenschaftlichen Nachwuchs und Diversität der Medizinischen Fakultät, Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters, Universität Duisburg-Essen
Professorin Ellen Roemer - Studiengangsleitung BWL, Internationales Handelsmanagement und Logistik, Hochschule Ruhr West
Professorin Susanne Staude - Präsidentin der Hochschule Ruhr West und Professorin für Thermodynamik & Fluidenergiemaschinen

Moderiert wird das ganze von der großartigen Kylie Sheppard
Bleistifte anspitzen, Stimmen ölen und hier zur Teilnahme anmelden:
Anmeldung Wissenschaftlerinnen

Das Publikum wird mit grandioser Unterhaltung und einem ordentlichen Wissenszuwachs belohnt, auf die Kandidatinnen warten tolle Preise:
1. Preis: Konferenzteilnahme nach Wahl im Wert von 1.500€
2. Preis: Coaching im Wert von 700€
3. Preis: Büchergutschein im Wert von 200€
Image
24.10.-28.10.2022 | 9:00 - 20:00 Uhr

Ausstellung - Was ich anhatte!

TW: sexualisierte Gewalt Eine Frau wird nicht vergewaltigt, weil sie einen Minirock trägt.
Diese Wanderausstellung macht die Erfahrungen von Menschen, die sexualisierte Gewalt erlebt haben, anonym öffentlich. Kein voyeuristischer Blick auf die Tat, sondern eine vielschichtige Installation persönlicher Kleidungsstücke und Aussagen entschlossener Frauen.
Image

  • by

Sprecher: innen

Image

Alexandra Zykunov

Alexandra Zykunov ist Bestseller-Autorin und Redaktionsleiterin des Magazins Brigitte BE GREEN. Als @alexandra___z ist sie mit rund 50.000 Follower:innen eine reichweitenstarke Stimme auf Instagram, ihre Texte über die Unsichtbarkeit von Frauen- und Familienthemen in der Politik gehen regelmäßig viral. Ihr erstes Sachbuch "Wir sind doch alle längst gleich berechtigt!" ist Anfang 2022 bei Ullstein erschienen und stieg auf Platz 5 der SPIEGEL-Bestseller-Liste ein.

Foto: ©Andreas_Sibler

Dolor sit amet consectetur elit sed do eiusmod tempor incd idunt labore et dolore magna aliqua enim ad minim veniam quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip exea commodo consequat.duis aute irure dolor in repre hen derit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur cepteur sint occaecat cupidatat eaque ipsa quae illo proident sunt in culpa qui officia deserunt mollit anim id est laborum perspiciatis unde omnis iste natus error sit voluptatem accusantium dolore laudant rem aperiam eaque ipsa quae ab illo inventore veritatis quasi architecto.
Image

Anastasia Biefang

Anastasia Biefang ist seit 1994 als Offizierin in der Bundeswehr tätig, aktuell ist sie Referatsleiterin im Kommando Cyber- und Informationsraum. Die Aktivistin engagiert sich ehrenamtlich als Stellvertretende Vorsitzende von QueerBw, der Interessengemeinschaft queerer Angehöriger der Bundeswehr, und setzt sich für die Rechte von LGBTIQ ein. Seit 2020 schreibt sie als Kolumnistin für das deutschsprachige LGBTIQ+ Magazin MANNSCHAFT.

Dolor sit amet consectetur elit sed do eiusmod tempor incd idunt labore et dolore magna aliqua enim ad minim veniam quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip exea commodo consequat.duis aute irure dolor in repre hen derit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur cepteur sint occaecat cupidatat eaque ipsa quae illo proident sunt in culpa qui officia deserunt mollit anim id est laborum perspiciatis unde omnis iste natus error sit voluptatem accusantium dolore laudant rem aperiam eaque ipsa quae ab illo inventore veritatis quasi architecto.
Image

Anne Dittmann

Anne Dittmann arbeitet als freie Journalistin und Autorin. Sie schreibt aus einer feministischen Perspektive über Mutterschaft, Care-Arbeit und die Situation von Alleinerziehenden - zum Beispiel in ihrer monatlichen Kolumne bei Solomütter, im Brigitte-Magazin, der Süddeutschen Zeitung oder Iconist. Im Mai erschien ihr Kinderbuch Meine Crew, das sich mit Gefühlen und Protest beschäftigt und Kinder in ihrer Vielfalt stark macht.

Foto: ©Bastian Lisicki

Dolor sit amet consectetur elit sed do eiusmod tempor incd idunt labore et dolore magna aliqua enim ad minim veniam quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip exea commodo consequat.duis aute irure dolor in repre hen derit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur cepteur sint occaecat cupidatat eaque ipsa quae illo proident sunt in culpa qui officia deserunt mollit anim id est laborum perspiciatis unde omnis iste natus error sit voluptatem accusantium dolore laudant rem aperiam eaque ipsa quae ab illo inventore veritatis quasi architecto.
Image

Benjamin Archippe Ombang

Archippe ist 23 Jahre alt und Medizinstudent an der Uni-Kiel. Seit zwei Jahren wohnt er in Deutschland und hat sich als Musiker schon einen Namen gemacht, nicht zuletzt durch seine grandiose Performance bei The Voice of Germany , wo er es bis ins Halbfinale schaffte.

Foto: ©Thomas Kuenzel

Dolor sit amet consectetur elit sed do eiusmod tempor incd idunt labore et dolore magna aliqua enim ad minim veniam quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip exea commodo consequat.duis aute irure dolor in repre hen derit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur cepteur sint occaecat cupidatat eaque ipsa quae illo proident sunt in culpa qui officia deserunt mollit anim id est laborum perspiciatis unde omnis iste natus error sit voluptatem accusantium dolore laudant rem aperiam eaque ipsa quae ab illo inventore veritatis quasi architecto.
Image

Birgit Happel

Die Soziologin Dr. Birgit Happel setzt sich als Referentin, Trainerin und Coach mit ihrer Plattform Geldbiografien® für Finanzielle Gleichstellung, Chancengerechtigkeit und die Professionalisierung der Finanziellen Bildung ein. Als Mitglied von UN Women Deutschland, im Vorstand des Präventionsnetzwerks Finanzkompetenz und als Partnerorganisation der Initiative Klischeefrei liegt ihr die wirtschaftliche Unabhängigkeit von Frauen und die Prävention von Frauenarmut besonders am Herzen.

Foto: ©Alexandria Singler

Dolor sit amet consectetur elit sed do eiusmod tempor incd idunt labore et dolore magna aliqua enim ad minim veniam quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip exea commodo consequat.duis aute irure dolor in repre hen derit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur cepteur sint occaecat cupidatat eaque ipsa quae illo proident sunt in culpa qui officia deserunt mollit anim id est laborum perspiciatis unde omnis iste natus error sit voluptatem accusantium dolore laudant rem aperiam eaque ipsa quae ab illo inventore veritatis quasi architecto.
Image

Christiane von Hardenberg

Dr. Christiane v. Hardenberg ist erfolgreiche Unternehmerin, Finanzexpertin, Buchautorin und Kolumnistin. Aber auch promovierte Volkswirtin, Unternehmertochter und Mutter von vier Söhnen. Nach Stationen bei der ZEIT und der Süddeutschen Zeitung arbeitete Christiane v. Hardenberg über 10 Jahre als Wirtschaftsjournalistin für die Financial Times Deutschland bevor sie anfing, selbst zu investieren. Sie möchte Frauen Mut und Lust machen, zu investieren und Schritt für Schritt finanziell unabhängig zu werden.

Dolor sit amet consectetur elit sed do eiusmod tempor incd idunt labore et dolore magna aliqua enim ad minim veniam quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip exea commodo consequat.duis aute irure dolor in repre hen derit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur cepteur sint occaecat cupidatat eaque ipsa quae illo proident sunt in culpa qui officia deserunt mollit anim id est laborum perspiciatis unde omnis iste natus error sit voluptatem accusantium dolore laudant rem aperiam eaque ipsa quae ab illo inventore veritatis quasi architecto.
Image

Christoph May

Männerforscher, Berater und Dozent. 2016 hat er gemeinsam mit der Schriftstellerin Stephanie May das Institut für Kritische Männerforschung gegründet. Er hält Vorträge und gibt Seminare über Männerbünde, Männerbilder und Kritische Männlichkeit. Parallel dazu betreibt er auf Facebook einen News und Meme Feed zum Thema Detox Masculinity.

Dolor sit amet consectetur elit sed do eiusmod tempor incd idunt labore et dolore magna aliqua enim ad minim veniam quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip exea commodo consequat.duis aute irure dolor in repre hen derit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur cepteur sint occaecat cupidatat eaque ipsa quae illo proident sunt in culpa qui officia deserunt mollit anim id est laborum perspiciatis unde omnis iste natus error sit voluptatem accusantium dolore laudant rem aperiam eaque ipsa quae ab illo inventore veritatis quasi architecto.
Image

Daniela Dröscher

Daniela Dröscher schreibt Prosa, Essays und Texte für die Bühne. 2018 veröffentlichte sie das Memoir >Zeige deine Klasse. Die Geschichte meiner sozialen Herkunft< bei Hoffmann & Campe. Ihr neuer Roman Lügen über meine Mutter erscheint im August 2022 bei Kiepenheuer & Witsch.

Foto: ©Carolin Saage

Dolor sit amet consectetur elit sed do eiusmod tempor incd idunt labore et dolore magna aliqua enim ad minim veniam quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip exea commodo consequat.duis aute irure dolor in repre hen derit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur cepteur sint occaecat cupidatat eaque ipsa quae illo proident sunt in culpa qui officia deserunt mollit anim id est laborum perspiciatis unde omnis iste natus error sit voluptatem accusantium dolore laudant rem aperiam eaque ipsa quae ab illo inventore veritatis quasi architecto.
Image

Elke Spörkel

Elke Spörkel war als "Herr Pfarrer" über 30 Jahre in einer kleinen Gemeinde am Niederrhein tätig, bevor sie sich als "trans" outete. Da sie zudem überregional in der Krankenhaus-, Notfall- und Polizeiseelsorge berufliche Schwerpunkte hatte, zog ihre Geschichte schnell große Kreise. Nicht überall fiel ihre Entscheidung auf Akzeptanz. Doch sie gab nicht auf. Inzwischen ist sie zwar in den kirchlichen Ruhestand getreten, engagiert sich aber weiter nicht zuletzt für transidente Menschen. Ihre Geschichte des Outings wurde in einem Dokumentarfilm von Studierenden der Filmhochschule festgehalten. Im Jahr 2020 wurde der Film in gekürzter Fassung mehrfach vom WDR im Fernsehen ausgestrahlt. Wir freuen uns den Film in Originallänge von 64 Minuten zu zeigen und anschließend mit der Protagonistin Elke Spörkel ein Gespräch zu führen.

Dolor sit amet consectetur elit sed do eiusmod tempor incd idunt labore et dolore magna aliqua enim ad minim veniam quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip exea commodo consequat.duis aute irure dolor in repre hen derit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur cepteur sint occaecat cupidatat eaque ipsa quae illo proident sunt in culpa qui officia deserunt mollit anim id est laborum perspiciatis unde omnis iste natus error sit voluptatem accusantium dolore laudant rem aperiam eaque ipsa quae ab illo inventore veritatis quasi architecto.
Image

Felix Meckmann

Prof. Dr. Felix Meckmann leitet seit 2015 das Lehr- und Forschungsgebiet Bauökonomie am Institut Bauingenieurwesen der Hochschule Ruhr West. Am Fachbereich für Maschinenbau und Bauingenieurwesen ist Felix Meckmann Koordinator für Gründung und Internationalisierung. Der studierte Bau- und Wirtschaftsingenieur hat eine Ausbildung zum gesetzlich zertifizierten Mediator absolviert und im In- und Ausland als Bauleiter und Leiter Gebäudemanagement gearbeitet.

Dolor sit amet consectetur elit sed do eiusmod tempor incd idunt labore et dolore magna aliqua enim ad minim veniam quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip exea commodo consequat.duis aute irure dolor in repre hen derit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur cepteur sint occaecat cupidatat eaque ipsa quae illo proident sunt in culpa qui officia deserunt mollit anim id est laborum perspiciatis unde omnis iste natus error sit voluptatem accusantium dolore laudant rem aperiam eaque ipsa quae ab illo inventore veritatis quasi architecto.
Image

Jennifer Hans

Jennifer Hans ist eine echte Frohnatur aus dem Norden. Sie ist die Kreativität in Person. Neben ihrer Tätigkeit als Hair & Make Up Artistin arbeitet die 32-jährige Sängerin als Eventmanagerin und verbindet so die Leidenschaft zu Musik und Styling miteinander. Die Bühne ist ihr Zuhause. Solo oder mit ihrer Band tritt Jennifer in ganz Deutschland auf und begeistert das Publikum mit ihrer offenen Art und einer absoluten Powerstimme.

Foto: ©Esther Appel

Dolor sit amet consectetur elit sed do eiusmod tempor incd idunt labore et dolore magna aliqua enim ad minim veniam quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip exea commodo consequat.duis aute irure dolor in repre hen derit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur cepteur sint occaecat cupidatat eaque ipsa quae illo proident sunt in culpa qui officia deserunt mollit anim id est laborum perspiciatis unde omnis iste natus error sit voluptatem accusantium dolore laudant rem aperiam eaque ipsa quae ab illo inventore veritatis quasi architecto.
Image

Karosh Taha

Karosh Taha wurde 1987 in Zaxo/Irak geboren. Seit 1997 lebt sie im Ruhrgebiet. Ihr Debütroman ›Beschreibung einer Krabbenwanderung‹ erschien 2018 bei DuMont. Karosh Taha erhielt für ihr Werk bereits zahlreiche Stipendien und Preise, darunter das Stipendium Deutscher Literaturfonds, den Hohenemser Literaturpreis und die Alfred-Döblin-Medaille.

Foto: ©Havin Al-Sindy

Dolor sit amet consectetur elit sed do eiusmod tempor incd idunt labore et dolore magna aliqua enim ad minim veniam quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip exea commodo consequat.duis aute irure dolor in repre hen derit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur cepteur sint occaecat cupidatat eaque ipsa quae illo proident sunt in culpa qui officia deserunt mollit anim id est laborum perspiciatis unde omnis iste natus error sit voluptatem accusantium dolore laudant rem aperiam eaque ipsa quae ab illo inventore veritatis quasi architecto.
Image

Kathrin Strehlau

Kathrin Strehlau ist Gründerin von TEAMELEMENT und bietet als Diplom-Psychologin, Teamgestalterin & agile Coachin Impulse für digitale Team-, Führungskräfte- & Persönlichkeitsentwicklung. Sie bringt langjährige Erfahrung aus einem mittelständischen Familienunternehmen der Baubranche mit und ist Autorin von Online-Teamhacks – Impulse & Tools für die Online-Zusammenarbeit erschienen im managerSeminare Verlag.

Dolor sit amet consectetur elit sed do eiusmod tempor incd idunt labore et dolore magna aliqua enim ad minim veniam quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip exea commodo consequat.duis aute irure dolor in repre hen derit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur cepteur sint occaecat cupidatat eaque ipsa quae illo proident sunt in culpa qui officia deserunt mollit anim id est laborum perspiciatis unde omnis iste natus error sit voluptatem accusantium dolore laudant rem aperiam eaque ipsa quae ab illo inventore veritatis quasi architecto.
Image

Lena Welter

„Wir lieben die Vielfalt“ ist das Motto mit dem Lena Welter ihre Firma führt. Die 35-Jährige hat 2019 einen Fachbetrieb für Heizungs- und Sanitärbau gegründet und versucht seither, ihr Unternehmen möglichst divers aufzustellen.

Dolor sit amet consectetur elit sed do eiusmod tempor incd idunt labore et dolore magna aliqua enim ad minim veniam quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip exea commodo consequat.duis aute irure dolor in repre hen derit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur cepteur sint occaecat cupidatat eaque ipsa quae illo proident sunt in culpa qui officia deserunt mollit anim id est laborum perspiciatis unde omnis iste natus error sit voluptatem accusantium dolore laudant rem aperiam eaque ipsa quae ab illo inventore veritatis quasi architecto.
Image

Dr. Lisa Mense

Dr. Lisa Mense ist Sozialwissenschaftlerin und stellvertretende Leiterin der Koordinations- und Forschungsstelle des Netzwerks Frauen- und Geschlechterforschung NRW, Essen. Ihr Arbeitsschwerpunkte sind Hochschul- und Gleichstellungsforschung, Geschlechter- und diversitätskompetente Lehre, Gender Studies und Queer Theory.

Foto: ©Bettina Steinacker

Dolor sit amet consectetur elit sed do eiusmod tempor incd idunt labore et dolore magna aliqua enim ad minim veniam quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip exea commodo consequat.duis aute irure dolor in repre hen derit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur cepteur sint occaecat cupidatat eaque ipsa quae illo proident sunt in culpa qui officia deserunt mollit anim id est laborum perspiciatis unde omnis iste natus error sit voluptatem accusantium dolore laudant rem aperiam eaque ipsa quae ab illo inventore veritatis quasi architecto.
Image

Malonda

1983 geboren, ist sie heute eine der vielseitigsten und haltungsstärksten Künstler*innen der aktuellen Musikszene. Die in Berlin lebende Sängerin, Songwriterin und ‚Elektrik-Diva‘, die eigene Songs schreibt und auch auf Theaterbühnen brilliert, brennt neben der Musik für antirassistische und queer-feministische Themen. Indem sie über Geschlechterrollen, Sex und Diversität singt und spricht, machte sich Malonda als politische Künstlerin einen Namen.
Mit der Anmut einer Hildegard Knef und der Wucht einer Grace Jones zelebriert Malonda auf der Bühne - und man kann weder wegschauen noch -hören. Ende des Jahres erscheint ihr Debütalbum “Mein Herz ist ein dunkler Kontinent”.

Dolor sit amet consectetur elit sed do eiusmod tempor incd idunt labore et dolore magna aliqua enim ad minim veniam quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip exea commodo consequat.duis aute irure dolor in repre hen derit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur cepteur sint occaecat cupidatat eaque ipsa quae illo proident sunt in culpa qui officia deserunt mollit anim id est laborum perspiciatis unde omnis iste natus error sit voluptatem accusantium dolore laudant rem aperiam eaque ipsa quae ab illo inventore veritatis quasi architecto.
Image

Mareice Kaiser

Mareice Kaiser, Jahrgang 1981, lebt zwischen Berlin und Zürich und im Internet. Als Journalistin, Autorin und Moderatorin scrollt, schreibt und spricht sie zu Gerechtigkeitsthemen. Sie war Chefredakteurin des Onlinemagazins Edition F und arbeitet aktuell als Digitalchefin beim Magazin annabelle. Nach ihrem Essay Das Unwohlsein der modernen Mutter erscheint ihr drittes Sachbuch Wie viel – Was wir mit Geld machen und was Geld mit uns macht im Herbst 2022 im Rowohlt Verlag.

Foto: ©Livia Kappler

Dolor sit amet consectetur elit sed do eiusmod tempor incd idunt labore et dolore magna aliqua enim ad minim veniam quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip exea commodo consequat.duis aute irure dolor in repre hen derit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur cepteur sint occaecat cupidatat eaque ipsa quae illo proident sunt in culpa qui officia deserunt mollit anim id est laborum perspiciatis unde omnis iste natus error sit voluptatem accusantium dolore laudant rem aperiam eaque ipsa quae ab illo inventore veritatis quasi architecto.
Image

Miedya Mahmod

Miedya Mahmod (keine/alle Pronomen) lebt, studiert, arbeitet im Ruhrgebiet. Seit 2016 als Spoken Word-Artist aktiv, folgte 2017 für Papierlyrik die Einladung zum Treffen Junger Autor*innen der Berliner Festspiele und 2022 zu den Open Poems des Haus für Poesie. Mahmod ist kuratierend wie moderierend verantwortlich für das Talk- und Sprachkunstformat Deutschland.Schön.Reden., Gründungsmitglied der Lesebühne AUFRUHRGEBIET - die revolutionäre Vorlesedemo, Teil des Künstler*innenkollektivs parallelgesellschaft e.V. und Mitherausgeber*in des ersten Printmediums für Postinternet- bzw. Twitterlyrik, Lytter.
Lytter #2 erscheint voraussichtlich Ende 2022.

Foto: ©Björn Stork

Dolor sit amet consectetur elit sed do eiusmod tempor incd idunt labore et dolore magna aliqua enim ad minim veniam quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip exea commodo consequat.duis aute irure dolor in repre hen derit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur cepteur sint occaecat cupidatat eaque ipsa quae illo proident sunt in culpa qui officia deserunt mollit anim id est laborum perspiciatis unde omnis iste natus error sit voluptatem accusantium dolore laudant rem aperiam eaque ipsa quae ab illo inventore veritatis quasi architecto.
Image

Nils Pickert

Nils Pickert, 1979 in Ostberlin geboren, hat Literatur und Politik studiert und schreibt seither als freier Journalist in Die Zeit, taz, Schweizer Tagesanzeiger und im österreichischen Standard, wo er eine monatliche feministische Kolumne hat. 2012 hat er sich aus Solidarität für seinen fünfjährigen Sohn einen Rock angezogen und damit weltweit für Aufsehen gesorgt. Seit 2013 engagiert er sich in Wort und Tat für den Verein Pinkstinks gegen Sexismus und Homophobie. Mit seiner Lebenskomplizin und den gemeinsamen vier Kindern lebt er in Münster.

Foto: © Benne Ochs

Dolor sit amet consectetur elit sed do eiusmod tempor incd idunt labore et dolore magna aliqua enim ad minim veniam quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip exea commodo consequat.duis aute irure dolor in repre hen derit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur cepteur sint occaecat cupidatat eaque ipsa quae illo proident sunt in culpa qui officia deserunt mollit anim id est laborum perspiciatis unde omnis iste natus error sit voluptatem accusantium dolore laudant rem aperiam eaque ipsa quae ab illo inventore veritatis quasi architecto.
Image

Nicola Völckel

Nicola Völckel ist studierte Diplom-Psychologin. Sie leitet das AWO Lore-Agnes-Haus in Essen, ein Beratungszentrum für Familienplanung, Schwangerschaftskonflikte und Fragen der Sexualität.

Foto: ©AWO Bezirksverband Niederrhein e.V.

Dolor sit amet consectetur elit sed do eiusmod tempor incd idunt labore et dolore magna aliqua enim ad minim veniam quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip exea commodo consequat.duis aute irure dolor in repre hen derit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur cepteur sint occaecat cupidatat eaque ipsa quae illo proident sunt in culpa qui officia deserunt mollit anim id est laborum perspiciatis unde omnis iste natus error sit voluptatem accusantium dolore laudant rem aperiam eaque ipsa quae ab illo inventore veritatis quasi architecto.
Image

Roberto Isberner

Als diplomierter Erwachsenenbildner, Theaterpädagoge (Master of Arts), zertifizierter Seminarschauspieler und ausgebildeter Coach ist „Auftritt und Wirkung“ sein absolutes Kerngebiet. Worauf kommt es an, wenn ich meine Wirkung on- und offline verstärken möchte? Was sind die kleinen, wichtigen Hebel, an denen ich drehen kann, um noch professioneller, souveräner und vor allem überzeugender zu wirken?

Foto: ©Jennifer Horstmann

Dolor sit amet consectetur elit sed do eiusmod tempor incd idunt labore et dolore magna aliqua enim ad minim veniam quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip exea commodo consequat.duis aute irure dolor in repre hen derit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur cepteur sint occaecat cupidatat eaque ipsa quae illo proident sunt in culpa qui officia deserunt mollit anim id est laborum perspiciatis unde omnis iste natus error sit voluptatem accusantium dolore laudant rem aperiam eaque ipsa quae ab illo inventore veritatis quasi architecto.
Image

Sarah Lesch

Sarah Lesch (*1986) gehört mit ihren nun fünf Alben und zahlreichen Auszeichnungen zu den wichtigsten Protagonist:innen der neuen deutschen Liedermacherszene. Ihre lyrischen und feinsinnigen Songs behandeln das Große im Kleinen und beobachten den Alltag und die Welt aus einer Perspektive, die immer nah am Geschehen ist und sich nicht scheut auch bei den unbequemen Themen genau hinzuschauen. Das besondere: Keine Selbsterhöhung, keine Moralisierung, sondern ein Sprechen von Mensch zu Mensch. Selten werden die gesellschaftspolitischen Themen unserer Tage so umfassend auf den Punkt gebracht wie in ihren Texten. Charismatisch führt sie ihr Publikum auf Autobahnrastplätze, an schmutzige Küchentische oder in schummrige Kneipen, bringt den Saal zum Lachen, rührt zu Tränen und provoziert ganz wie nebenbei zu Haltung.

Foto: ©Christin_Goy

Dolor sit amet consectetur elit sed do eiusmod tempor incd idunt labore et dolore magna aliqua enim ad minim veniam quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip exea commodo consequat.duis aute irure dolor in repre hen derit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur cepteur sint occaecat cupidatat eaque ipsa quae illo proident sunt in culpa qui officia deserunt mollit anim id est laborum perspiciatis unde omnis iste natus error sit voluptatem accusantium dolore laudant rem aperiam eaque ipsa quae ab illo inventore veritatis quasi architecto.
Image

Sabine Feldmann

Sabine ist 34 Jahre alt und gelernte Kauffrau im Einzelhandel. An der HRW hat sie Internationales Management und Logistik studiert. In Konzernen hat sie ihr berufliches Glück nicht gefunden und deshalb ihre Kuchen-Passion zum Beruf gemacht und Seelengoldt- Raw Cakes gegründet. Ihre Mission: „Kuchen soll keine Sünde mehr sein, sondern ein Love Letter an deinen Körper.“ Deshalb sind alle Raw Cakes vegan, glutenfrei und ohne Industriezucker.

Dolor sit amet consectetur elit sed do eiusmod tempor incd idunt labore et dolore magna aliqua enim ad minim veniam quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip exea commodo consequat.duis aute irure dolor in repre hen derit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur cepteur sint occaecat cupidatat eaque ipsa quae illo proident sunt in culpa qui officia deserunt mollit anim id est laborum perspiciatis unde omnis iste natus error sit voluptatem accusantium dolore laudant rem aperiam eaque ipsa quae ab illo inventore veritatis quasi architecto.
Image

Sila Bayazit

Sila ist Filmemacherin, Forscherin, Videokünstlerin und Drehbuchautorin aus Istanbul. An der Freien Universität Berlin machte sie ihren Master in Medien und visueller Anthropologie nachdem sie zwei Bachelor-Abschlüsse (Soziologie und Psychologie) an der Koç-Universität erlangte. Neben ihrem Studium schrieb sie Drehbücher für Spielfilme und führt Regie bei Dokumentarfilmen und Musikvideoclips. Mit ihren Filmen will sie die gleichzeitig greifbare und fragile Existenz von Frauen im öffentlichen und privaten Raum erforschen.

Dolor sit amet consectetur elit sed do eiusmod tempor incd idunt labore et dolore magna aliqua enim ad minim veniam quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip exea commodo consequat.duis aute irure dolor in repre hen derit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur cepteur sint occaecat cupidatat eaque ipsa quae illo proident sunt in culpa qui officia deserunt mollit anim id est laborum perspiciatis unde omnis iste natus error sit voluptatem accusantium dolore laudant rem aperiam eaque ipsa quae ab illo inventore veritatis quasi architecto.
Image

Stefanie Jabs

Stefanie Jabs absolvierte ein BWL-Studium mit Schwerpunkt Marketing- und Eventmanagment. Seit 2011 ist sie geschäftsführende Gesellschafterin der Kochschule „lecker werden“ in Essen und für den administrativen Bereich verantwortlich. Zusammen mit ihrem Mann Patrick Jabs hat sie Ihren Traum von der Selbstständigkeit verwirklicht und ist bis heute Gastgeberin mit Leidenschaft.

Dolor sit amet consectetur elit sed do eiusmod tempor incd idunt labore et dolore magna aliqua enim ad minim veniam quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip exea commodo consequat.duis aute irure dolor in repre hen derit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur cepteur sint occaecat cupidatat eaque ipsa quae illo proident sunt in culpa qui officia deserunt mollit anim id est laborum perspiciatis unde omnis iste natus error sit voluptatem accusantium dolore laudant rem aperiam eaque ipsa quae ab illo inventore veritatis quasi architecto.

About

Die Aktionswochen VIVA LA GENDER werden organisiert und ausgerichtet von der zentralen Gleichstellung der Hochschule Ruhr West. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, die strukturelle Benachteiligung von Frauen* abzubauen und Chancengleichheit zu realisieren.

Mit den Aktionswochen möchten wir zeigen, wie vielfältig Gleichstellungsarbeit ist und mit welchen Themen und Herausforderungen Frauen* noch immer täglich konfrontiert sind. Ohne erhobenen Zeigefinger möchten wir möglichst viele Menschen erreichen und für Problem- und Fragestellungen der Gleichstellungsarbeit sensibilisieren.

Dabei freuen wir uns auf viele tolle Events, regen Austausch mit dem Publikum und unseren Vortragenden.